News@SIDIBLUME

BAuA: Gesamtunfallgeschehen – Unfalltote und Unfallverletzte 2009 in Deutschland

Insgesamt wurden im Jahr 2009 ca. 8,09 Mio. Menschen bei Unfällen verletzt (ohne Bagatellunfälle). In der Todesursachenstatistik des Jahres 2009 werden 19.178 Unfalltote ausgewiesen. Das heißt, etwa 0,02 % der gesamten Wohnbevölkerung erleiden einen tödlichen Unfall.

Rund 49,2 % der tödlichen Arbeits- und Wegeunfälle (Statistik der gesetzlichen Unfallversicherung) sind Verkehrsunfälle einschließlich der tödlichen Schulwegunfälle.

  • Es wurden bei der Arbeit 1,03 Mio. Personen verletzt und 506 Personen erlitten einen tödlichen Unfall.
  • Im Schulbereich wurden 1,31 Mio. Schüler/Auszubildende/Studenten verletzt und 14 Personen erlagen den tödlichen Unfall (ausgenommen Verkehrunfälle).
  • Im dem Verkehr ereigneten sich 4377 tödliche Unfälle und es gab 0,4 Mio. Unfallverletzte. Innerhalb dieser Kategorie sind enthalten, Anteile aus
    - dem Arbeitsbereich – 491 tödliche Unfälle und 0,13 Mio. Unfallverletzte – und
    - dem Schulbereich – 45 tödliche Unfälle und 0,06 Mio. Unfallverletzte-.

Im Hausbereich wurden 7.030 tödliche Unfälle und 2,73 Mio Unfallverletzte gezählt sowie im Freizeitbereich waren es 6.754 Unfalltote und 2,63 Mio. Unfallverletzte. 497 Unfalltote konnten keinem Bereich/Kategorie zu geordnet werden.

>> http://www.baua.de/cln_104/de/Informationen-fuer-die-Praxis/Statistiken/Unfaelle/Gesamtunfallgeschehen/Gesamtunfallgeschehen.html