Arbeitsschutzlexikon

Ladungssicherung

Rechtsquellen:

. Allgemein .
EU -Recht D -Recht  D -Unfallvers.
Rahmen-Richtlinie  
Richtlinie + Gesetz    
Verordnung + UVV      
sonstige Normen    VDI 2700  

Neue VDI-Richtlinie zur Ladungssicherung

(mg 8/2001) Ladungssicherung (§§ 22 u. 23 StVO, § 31 StVZO) und Qualitätsmanagement ist das Thema der neuen VDI-Richtlinie VDI 2700 Blatt 5. Sie soll in erster Linie dem Unternehmer, eine bessere Integration der Ladungssicherung in sein Qualitätsmanagement-System ermöglichen.
Die Richtlinie enthält eine systematische Auflistung aller maßgeblichen Faktoren, die die Ladungssicherung auf Straßenfahrzeugen beeinflussen können. Auch Beispiele von Arbeits- und Verfahrensanweisungen sind aufgeführt. Mit der neuen Richtlinie wird jetzt erstmalig eine wiederholte Sachkundeschulung ausdrücklich festgeschrieben. Inhalte der Schulungen sind die rechtliche Verantwortung, physikalische Grundlagen, Eigenschaften der Ladung und Möglichkeiten der Ladungssicherung. Die Durchführung der Schulung wird dokumentiert mit mindestens Datum, Teilnehmer und Inhalt.

Ladungssicherung in der Logistik

(6/2001) Auf dem Forum “Ladungssicherung in der Logistik – zukunftsorientierte Anforderungen an Transportqualität, Verkehrssicherheit und Logistikmanagement” forderten die Teilnehmer eine verantwortungsbewussteren Umgang mit der Ladung und deren Sicherung. “Zur Ladungssicherung reicht es nicht aus, mal eben einen Gurt über die Ladung zu legen”, betonte Klaus Peter Röskes, Vizepräsident des Bundesverbandes Güterkraftverkehr Logistik und Entsorgung (BGL).
Vielmehr seien alle am Gütertransport Beteiligten – Unternehmer wie Verlader und Fahrer – per Gesetz dazu aufgefordert, ihren Beitrag zur Ladungssicherung zu leisten. Röskes äußerte zudem deutliche Kritik an der Schulung von Beamten der kontrollierenden Behörden. Hier würde zu kurzfristig auf aktuelle Entwicklungen reagiert. Dies sei “kontraproduktiv” und erzeuge “Halbwissen und Halbwahrheiten”, so der Vizepräsident des BGL.
Gleichzeitig unterstrichen die Teilnehmer des Forums die wichtige Stellung der Ladungssicherung in der logistischen Dienstleistung, die in ganz Europa vereinheitlicht werden sollte. Dies sei jedoch nicht umsonst, so der Tenor der Veranstaltung: “Sie ist ein Kostenfaktor beim Transport. Daher müssen sich die Maßnahmen zur Ladungssicherung auch im Transportpreis widerspiegeln”, lautet eine der Kernthesen des Forums.