Arbeitsschutzlexikon

Gewässerschutzbeauftragter

(auch Betriebsbeauftragter für Gewässerschutz)

Rechtsquellen:

. Alllgemein .
EU -Recht D -Recht  D -Unfallvers.
Rahmen-Richtlinie  
Richtlinie + Gesetz   WHG
Verordnung + UVV      
sonstige Normen      

Weitere Informationsquellen:

Bestellung:

(nach § 4 Abs. 2 sowie §§ 21a bis 21g WHG)

  • Benutzer von Gewässern, die an einem Tag mehr als 750 m3 Abwasser einleiten
  • Andere Einleiter von Abwasser sowie Betreiber von Anlagen zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen gemäß § 19g WHG auf Anordnung der zuständigen Behörde.

Aufgaben:

  • Kontrolle und Überwachung der Abwasseranlagen
  • Hinwirken auf die Verwendung geeigneter Abwasserbehandlungsverfahren sowie Verminderung des Abwasseranfalls
  • Beratung des Benutzers und der Betriebsangehörigen in gewässerschutzrelevanten Angelegenheiten
  • Erstellung eines Jahresberichts