Arbeitsschutzlexikon

Gefährdung

  • (jur.) Gefährdung ist ein Verhalten oder ein Zustand, die eine Gefahr in sich bergen. Eine Gefährdung ist in vielen Fällen von der Rechtsordnung zugelassen, weil anderenfalls die allgemeine Handlungsfreiheit zu sehr beschränkt würde (z.B. Autofahren). In anderen Fällen ist schon eine Gefährdung strafbar (Gefährdungsdelikt) oder begründet bei Verursachung eines Schadens eine Ersatzpflicht (Gefährdungshaftung).
  • (Bundesanstalt für Arbeitsschutz, Arbeitsmedizin, BAuA):
    Die Gefährdung ist eine Situation, in der die Möglichkeit der Schadensentstehung gegeben ist.
  • (BMWi: nach dem Leitfaden für Arbeitsschutzmanagementsysteme aus BArbBl. 1/2003 S.101)
    Die Gefährdung ist die Möglichkeit eines Schadens oder einer gesundheitlichen Beeinträchtigung ohne bestimmte Anforderungen an deren Ausmaß oder Eintrittswahrscheinlichkeit.

Rechtsquellen:

. Allgemein .
EU -Recht D -Recht  D -Unfallvers.
Rahmen-Richtlinie  
Richtlinie + Gesetz    
Verordnung + UVV      
sonstige Normen      

Weitere Informationsquellen: